Charlotte Horns akademischer Werdegang ist durch Studien der Kunst, Kunstgeschichte und Rechtswissenschaften an den Universitäten Duisburg-Essen, Düsseldorf und Köln geprägt. Durch Studien bei namhaften Künstlern wie Professor Goppelsröder (Universität Duisburg-Essen), Professor Qi Yang und Heuel-Kaminska (Akademie Steinfeld) wurde sie in dem für sie charakteristischen Umgang mit Formen und Farben bestärkt. Ihr beruflicher Weg als Volljuristin führte sie über Aachen und Brüssel sowie ihre Geburtsstadt Nürnberg ins Rheinland, wo sie heute mit ihrer Familie lebt und arbeitet. Im Kunstverein Galerie-Werkstatt Bayer Dormagen (Kloster Knechtsteden) leitete sie von 1999 bis 2002 den Fachbereich Malerei und war mitverantwortlich für die Gründung des Kunst- und Kulturkreis Rommerskirchen e. V. (KuKuK). Einen Querschnitt ihrer Arbeiten zeigte sie in zahlreichen Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen im Rhein-Kreis-Neuss, Köln, Düsseldorf, in Spa (Belgien) und Mouilleron le Captif (Frankreich). Sie beteiligte sich 2006 mit einer Werkauswahl an einem kulturellen Austausch in Peking und Shanghai. Neben eigenen Veröffentlichungen wie dem Bildband „Das rote Sofa“ illustrierte sie die Titelseiten verschiedener Bücher. Seit 2008 ist die Künstlerin mit ihren Arbeiten in Yad Vashem im Internationalen Archiv für Holocaust-Kunst, im Holocaust Art Research Center Jerusalem, digital verzeichnet. 2012 wurde ihr Buch GEDANKEN UND BILDER ZUM HOLOCAUST in die Yad Vashem Library in Jerusalem aufgenommen

Verlag: ARTBOX.GROUPS GmbH; Auflage: 1 (1. Juni 2018)

ISBN-10: 3038990205

ISBN-13: 978-3038990208

[Link zum Buchhandel]

 

Eine Begegnung mit Hinterbliebenen von Opfern des Holocaust war für die Autorin und Künstlerin Charlotte Horn so prägend, dass sie Jahre später beschloss, sich schreibend und malend mit dem Thema ›Holocaust‹ auseinanderzusetzen. Zwei
Fragen drängten sich auf: Kann das dunkelste Kapitel in unserer Geschichte weggeschoben werden, weil die »Nachfolgegenerationen« nicht unmittelbar betroffen sind? Und haben wir eigentlich schon darüber nachgedacht, dass für
viele Leidtragenden der Nazi-Verbrechen das, was wir Vergangenheitsbewältigung nennen, noch lange nicht abgeschlossen ist?
Ein nachdenklich stimmendes Buch mit vier Bilderzyklen aus 10 Jahren.

ISBN-10: 3844802231

ISBN-13: 978-3844802238

Link zum Buchhandel]


Charlotte Horn

DAS ROTE SOFA - Empfindungen und Eindrücke

Herausgegeben von Markus T. Schönrock und J. Heinrich Heikamp

„In diesem Bildband gewährt uns Charlotte Horn mit eigenwilliger, manchmal auch schroffer Künstlerhandschrift einen Einblick in Empfindungen und Eindrücke von Landschaften, sowohl aus der näheren heimischen Umgebung, als auch in Reiseskizzen. Das Unmittelbare als Grundlage ihrer Arbeiten evoziert nicht nur die große Lebendigkeit, die man in ihnen spürt, sondern auch den Mut, Empfindungen und Eindrücke über den Anspruch von Gefälligkeit hinaus zum Ausdruck zu bringen. Ausgehend von ihrer emotionalen Wahrnehmung, vermittelt sie dem Betrachter durch ihre spontane Niederschrift von Erlebtem und Gefühltem die ganz spezifische Atmosphäre aller ihrer hier zusammengetragenen Motive.“ (Aus dem Vorwort von Gabriele Bundrock-Hill)


HC, Schutzumschlag, A 4, 66 Seiten, 8 farbige Abbildungen, handgebunden

Crago-Verlag 2007, ISBN 978-3-937440-42-2, Euro 22.90


Karl Farr

DIE SACHE MIT DEM FLOSS - Autobiographische Kurzgeschichten

Titelbild von Charlotte Horn

Taschenheft, A 6, 24 Seiten

Reihe EDITION HEIKAMP Band 22, Crago-Verlag 2007

ISBN 978-3-937440-38-5, Euro 2.00


Wolfgang Kammer

HIRNGESPINST UND SCHMETTERLINGE -Gedichte

Titelbild von Charlotte Horn

Taschenheft, A 6, 42 Seiten

Reihe EDITION HEIKAMP Band 25, Cargo-Verlag 2009

ISBN 978-3-937440-46-0, 3,50 €

© by Charlotte Horn, Rommerskirchen